BestBend drückt Danzigerkade in Amsterdam seinen Stempel auf

Geschrieben auf

Eine konstruktive Zusammenarbeit und der Austausch von Praxiserfahrungen waren die Grundlage einer Reihe von tollen Projekten für unseren Kunden Aluverre, einen niederländischen Spezialisten im Aluminium Fassadenbau. Wegen der erfolgreichen Ausführung von zwei früheren Projekten konnte BestBend jetzt auch ein drittes Gebäude an der Danzigerkade mit gebogenen Fassadenprofilen versehen.

Der Ball war mit dem ersten Auftrag ins Rollen gekommen: DK 4. Eine Bestellung von gebogenen Fassadenprofilen, von BestBend geliefert und am Gebäude montiert. Das gelieferte Biegewerk trug zu einem eleganten Endergebnis bei, worauf gleich eine weitere Bestellung für ein zweites Projekt folgte: DK 125.

Danzigerkade 125 ist ein auffallendes Gebäude, das zusammen mit dem angrenzenden DK 85 einen großen Geschäftskomplex bildet. Beim Projekt DK 125 war BestBend erneut für die Lieferung der Fassadenprofile verantwortlich, dieses Mal mit geraden Beinen dabei.

Nach diesen Projekten war es Zeit, Bilanz zu ziehen. Der Kunde stellte fest, dass die Montage der gebogenen Profile vor Ort am Gebäude nicht so einfach war wie erwartet. Es kam so zu einem dritten Projekt mit außerordentlich großen Profilkonstruktionen: Danzigerkade 85. "Wir haben uns mit allen Beteiligten an einen Tisch gesetzt, um zu untersuchen, wie die Installation der Profile leichter gemacht werden kann", sagt Rudi Vandevoordt, Managing Director von BestBend. "Für DK 85 sollten wir Profile von 11 Meter Länge mit geraden Beinen von 2 Meter biegen, eine nicht gerade alltägliche Aufgabe. Deshalb arbeiteten wir ein Angebot aus, bei dem alle Profile zugleich geliefert werden, geschweißt und lackiert."

Mit diesem 'All-inclusive-Plan' machte das BestBend Team sich an die Arbeit. Die Fassadenprofile wurden schließlich in einem Stück nach Amsterdam gebracht und dort erfolgreich installiert. "Eine Leistung, auf die wir ganz besonders stolz sind! Selbst der Transport war bei diesem Auftrag eine einmalige Herausforderung. Denn wir mussten eine kosteneffiziente Lösung finden, um alles sicher vor Ort nach Amsterdam zu bringen. Nach viel Denk- und Puzzlearbeit konnten wir alle Profile mit nur einem LKW und ohne Schäden bis direkt zum Gebäude transportieren."

Diese lösungsorientierte Vorgehensweise ist einer der Grundpfeiler von BestBend. Das bestätigt auch Rudi Vandevoordt: "Sobald die Kunden uns von Anfang an bei dem technischen Projekt mit einbeziehen, stellen wir fest, dass die beiden Parteien sich besser abstimmen. Wir können viel von den Monteuren lernen, die unsere Profile installieren, und diese können viel von der Praxiserfahrung unserer Meisterbieger lernen. Die Projekte an der Danzigerkade sind ein schönes Beispiel dieser starken Wechselwirkung."

 

Die Übergabe von DK 85 und DK 125 wird für Mai 2018 erwartet, der DK 4 Komplex kann bereits seit Juni 2017 bewundert werden.

Persönliche Beratung?

Persönliche Beratung?